Arno Jörg

4 Jahre, † 14. Mai 1941

 

Arno Jörg wird am 12. Mai 1937 in Leipzig-Connewitz geboren. Sein Vater Richard Arno ist Mechaniker, seine Mutter Minna Irmgard kümmert sich um Arno Jörg und die Schwestern Stefanie Brigitte und Christa Eva. Weil Arno Jörg geistig zurückgeblieben ist (Idiotie), wird der Junge am 4. März 1941 nach Leipzig-Dösen gebracht. Die Diagnose stellt Dr. Arthur Mittag. Der Vater hatte am 1. Februar 1941 die Zustimmung zur Unterbringung seines Sohnes in einer Landesanstalt gegeben.

Am 14. Mai 1941 werden die Eltern telefonisch informiert, dass ihr Sohn an Darmkatarrh verstorben sei. Am 6. Juni 1941 schreibt der Vater Richard Arno einen Brief an die Anstalt: "Am 14. Mai 1941 verstarb mein Sohn in der Heilanstalt Dösen. Da ich noch andere kleine Kinder habe bitte ich, mir die Sachen und Schuhe meines Sohnes wieder auszuhändigen." Drei Tage später werden ihm die Sachen ausgehändigt.

Am 19. Januar 1942 bittet das Staatliche Gesundheitsamt Borna in einer "Erbgesundheitssache" um die kurzfristige Überlassung der Krankengeschichte. Dr. Mittag antwortet zwei Tage später, dass die Krankengeschichte zur Zeit nicht ausgeliehen werden kann, "da sie augenblicklich für eine zusammenfassende wissenschaftliche Bearbeitung benötigt wird."